Vom Balkon zum Katzen-Paradies

Vom Balkon zum Katzen-Paradies

Der Balkon bietet viele Möglichkeiten ein kleines Paradies für deine Katze zu schaffen. Saskia vom petcenter.ch-Team gibt dir ein paar Inspirations-Tipps. 
 
Sobald der Frühling kommt, lieben es Stubentiger frische Luft zu schnappen, Fliegen zu jagen oder Vögel zu beobachten. Auch Sonnenbaden und Schlafen gehören zum Tagesprogramm dazu. All das ist auf deinem Balkon möglich. Dieser bietet nämlich jede Menge Möglichkeiten, für deine Mieze ein schönes Plätzchen einzurichten. 

Sicherheit auf dem Balkon

Zuerst solltest du den Balkon katzensicher gestalten, das heisst mit einem Katzennetz absichern, damit die Mieze nicht abstürzen oder ausbüxen kann. Zudem solltest du sicherstellen, dass es auf deinem Balkon keine Pflanzen hat, die für deine Katze giftig sind oder die du mit chemischem Düngemittel düngst. Falls die Katze das frisst oder trinkt, kann es zu Vergiftungen kommen. 
 
Da Katzen sehr neugierig sind ist bei der Pflanzenauswahl Vorsicht das oberste Gebot. Hier einige unbedenkliche Beispiele: 
  • Baldrian
  • Bambus
  • Frauenhaarfarn
  • Katzengamander
  • Lavendel
  • Katzengras und Katzenminze ?
  • Melisse
  • Veilchen
  • Wolziest
  • Ysop
  • Zyperngras
 
Diese Pflanzen sind zwar ein optischer Hingucker, haben auf einem Katzen-Balkon jedoch nichts zu suchen, da sie giftig sind:
  • Azalee
  • Calla
  • Efeu
  • Eibe
  • Goldregen
  • Hortensie
  • Kirschlorbeer
  • Lilie
  • Maiglöckchen
  • Mistel
  • Narzissen
  • Oleander
  • Rhododendron
Diese Liste ist nicht vollständig! Informiere dich also am besten beim Pflanzenkauf, ob diese für Katzen geeignet ist oder du besser die Finger davon lassen solltest. 
Katze läuft auf Geländer eines mit Schutznetz gesicherten Balkons

Aus dem Balkon wird eine Katzenoase

Nachdem für die Sicherheit gesorgt ist, kann der Kreativität freie Hand gelassen werden. Es gibt viele Möglichkeiten den Balkon zur Katzenoase zu verwandeln: Wetterfeste Outdoor-Katzenbäume, ein kuscheliges Kissen, ein Weidenkorb, eine Decke auf dem Stuhl, ein Katzenzelt, ein Rascheltunnel, ein Katzenhaus… Wie du siehst, gibt es jede Menge Möglichkeiten, den Balkon katzenfreundlich zu machen. Wichtig ist es auch eine Wasserschale oder ein Trinkbrunnen für die Katze bereit zu stellen.

Katzenwiese selbst gemacht

Wenn du den Aufwand nicht scheust, kannst du deiner Katze sogar eine eigene, kleine Wiese auf dem Balkon schaffen. Alles was du dafür benötigst sind eine grosse Pflanzenschale, Sand oder Kieselsteine, Erde und Rasensamen.

Zuerst in die Pflanzenschale eine Schicht Sand oder Kieselsteine geben, Erde darüber geben und mit den Rasensamen besähen. Schön angiessen und nach ein paar Tagen spriessen schon die ersten Grashalme. Wenn die Katzenwiese gewachsen ist, kann die Katze darauf schlafen, oder die Halme auch essen.

Deiner Fantasie und Kreativität sind bei der Einrichtung keinerlei Grenzen gesetzt, solange alles absturz- und ausbruchsicher ist.

Katze auf Balkon

Bilder: © Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.