CBD-Öl für Hunde und Katzen

CBD-Öl für Hunde und Katzen

Wir Menschen sind nicht die einzigen, die vom Cannabis-Inhaltsstoff Cannabidiol (kurz CBD) profitieren können. Es kann auch die Lebensqualität von Hunden und Katzen verbessern. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum CDB-Öl für Tiere.

Was ist Cannabidiol, kurz CBD?

Cannabidiol ist einer von zwei Hauptwirkstoffen (CDB und THC) im Hanf, die einen medizinischen Nutzen haben. CBD alleine eingenommen ist nicht-psychoaktiv, das heisst es verursacht keine Rauschwirkungen.

Wie funktioniert CDB-Öl bei Hunden und Katzen?

CDB funktioniert bei Katzen und Hunden gleich wie bei uns Menschen. Das sogenannte Endocannabinoid-System (ECS) wird durch Cannabinoide angesprochen. Dadurch wird das körpereigene Cannabinoid-System aktiviert, welches versucht den Körper zu regulieren und in Balance zu halten. Der Tierkörper produziert zwar auch körpereigene Cannabinoide, das CBD aus der Cannabispflanze unterstützt aber das ECS bei seinen physischen Aufgaben, wenn die eigenen nicht ausreichen. Das Tier wird so ausgeglichener.

Weltweite klinische Studien ergaben gute Ergebnisse, besonders wenn CBD-Öl für Hunde und Katzen unterstützend zur normalen medizinischen Versorgung verabreicht wurde.

Welche Wirkung hat CDB-Öl?

Alle Hunde und Katzen können einen gesundheitlichen Nutzen von CBD-Öl erhalten, auch ohne eine körperliche oder psychische Erkrankung. Hier ein paar Beispiele was CBD-Öl bei deinem Haustier bewirken kann:

  • Ruhe und Entspannung
  • Reduzierung von Angst und Stress
  • Linderung von chronischen Schmerzen
  • Unterstützung einer gesunden Verdauung
  • Unterstützung des Immunsystems

Es gilt jedoch zu beachten, dass CBD-Öl für Haustiere kein Allheilmittel ist, sondern Teil einer ausgewogenen und gut abgestimmten Tierpflege sein sollte. Es kann zwar zu einer Verbesserung und Reduzierung diverser Symptome führen, aber nicht alles heilen.

Katze auf dem Teppich am Entspannen

Kann CDB-Öl Nebenwirkungen haben?

CBD hat keine bekannten Nebenwirkungen und negativen Wechselwirkungen mit Medikamenten oder anderen Nahrungsergänzungen. CBD-Öl für Tiere enthält kein THC und ist somit nicht-psychoaktiv, sprich dein Hund oder deine Katze wird davon nicht “high”.

Wie wird CBD-Öl verabreicht und dosiert?

Die Dosierung von CBD-Öl für Tiere muss auf das Körpergewicht des Tieres abgestimmt werden. Dabei beginnst du mit einer niedrigen Dosis und erhöhst sie nach und nach, bis die gewünschte Wirkung eingetroffen ist. In aller Regel reicht eine Dosis pro Tag aus. Bei ernsthaften Erkrankungen muss man möglicherweise 2-3 Dosen pro Tag verabreichen. Mische das CBD-Öl einfach unter das Futter oder gib ein paar Tropfen ins Wasser.

CBD-Öl für Haustiere
CBD-Öl für Haustiere, erhältlich in 10ml oder 20ml
Quellen: Schweizer Hundemagazin Jan/Feb 2019, bio-cbd.de
Bilder: Shutterstock

4 thoughts on “CBD-Öl für Hunde und Katzen

  1. Super, dass es das jetzt in der Schweiz gibt! Ich habe bis jetzt genau dieses Produkt über Holland bezogen und allein 50 EURO Versandkosten bezahlt!!! Die Preise des Produkts sind sonst gleich. Was kostet bei Euch der Versand? Grüessli Eveline

    1. Hallo Eveline
      Vielen Dank für deine Nachricht :). Unsere Pakete werden per A-Post versendet und kosten 8.90 CHF unter einem Betrag von 120.00 CHF, ab 120.00 CHF ist es schweizweit portofrei. Bei weiteren Fragen helfen wir gerne weiter.
      Liebe Grüsse
      David
      Petcenter.ch AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.