Mein Shih Tzu „ Inschy“

Mein Shih Tzu „ Inschy“

Shih Tzu sind nicht nur süss, diese Hunderasse hat auch ordentlich Energie und braucht in Sachen Pflege reichlich Zuwendung von seinem Herrchen oder Frauchen. Andrea vom petcenter.ch-Team erzählt, wie der Alltag mit ihrem Shih Tzu „Inschy“ so aussieht.

Shih Tzu bedeutet übersetzt „Löwenhund“. Angeblich liegt der Ursprung dieser Rasse in den Klöstern Tibets. Dort wurde er als Wachhund eingesetzt und später als Tribut an die chinesischen Kaiser überbracht. Beim Shih Tzu sticht das besonders lange Fell hervor, welches oftmals bis zum Boden reicht. Sein glattes, feines Fell ist sehr pflegebedürftig. In der Regel wird das lange Haar am Kopf hochgesteckt, damit es nicht in den Augen hängt. Deshalb wird der Shih Tzu auch oft geschoren, wobei das rassetypische Erscheinungsbild des Hundes natürlich verloren geht.

Das Fell kann verschiedene Farben haben, typisch ist ein weisser Grundton mit bräunlichen oder grauen Abzeichen. Die Ohren sind lang, sehr behaart und hängen, sodass sie oft kaum sichtbar sind. Der Schwanz wird über dem Rücken getragen. Der Shih Tzu gehört zu den kleinen Hunderassen und erreicht eine maximale Widerristhöhe von 27 cm und ein Höchstgewicht von 8 kg.

Steckbrief des Shih Tzu:

  • Ursprungsland: Tibet
  • Grösse: 4.5 – 8 kg
  • Lebenserwartung: 10 – 16 Jahr
  • Charakter/Wesen: Intelligent, freundlich, wachsam, unabhängig, verspielt, sensibel, loyal
  • Fell: Dichtes, langes Haar mit viel Unterwolle
  • Eignung: Gesellschafts- und Begleithund
  • Familienfreundlich: Ja

Der Shih Tzu – ein aktiver Familienhund

Es war im Juni 2010 als ich das erste Mal in diese dunklen Kulleraugen blickte, da war es um mich geschehen. Ich war hin und weg als ich im August meinen kleinen Sonnenschein mit nach Hause nehmen durfte. Fasziniert und gefangen von diesem zauberhaften Wesen kam ich nie mehr von dieser Rasse los.

Der Shih Tzu ist ein temperamentvoller, begeisterungs- und lernfreudiger kleiner Hund und man kann mit ihm durchaus auch aktiven Hundesport wie Mobility und Agility betreiben.  Aber auch Alternativen wie Dogdancing machen ihm sehr viel Spass.

Der Shih Tzu ist ein sehr ruhiger und ausgeglichener Hund, ohne Neigung zu Aggressivität oder Nervosität. Allerdings sind sie sehr selbständig und besitzen einen kleinen Dickkopf. Dabei können sie bei der Erziehung oder auch beim Spaziergang schon mal auf stur stellen. Darum ist es wichtig, konsequent zu handeln.

Auch für Familien mit kleinen Kindern ist diese Rasse zu empfehlen. Da sie auch sehr gesellige Hunde sind, vertragen sie sich auch gut mit Katzen oder anderen Tieren.

Shi Tzu Inschy im grünen Gras
Shih Tzu „Inschy“

Die Pflege des Shih Tzu

Das lange Haar des Shih Tzu benötigt etwas Hingabe und Zeit. Meine Hündin wird jeden Tag kurz durchgekämmt, sodass keine Verfilzungen entstehen können. Zusätzlich zum täglichen Bürsten sollten auch noch weitere Dinge für eine optimale Pflege eines Shih Tzu beachtet werden. Hierzu gehört beispielsweise auch die tägliche Kontrolle der Gesichtsbehaarung. Die Augen sind gross und viele leiden unter starkem Tränenfluss. Beim Schneiden der Fangpartie achte ich darauf, dass ich den Bereich unter den Augen und auf der Nase entweder sehr kurz halte und regelmäßig nachschneide oder diesen Bereich des Haares länger lasse, sodass man es nach unten kämmen kann. Hierdurch wird das Auge weniger gestört.

Auch baden muss man den kleinen Löwen. Am besten eignet sich ein mildes Hundeshampoo und anschliessend eine Spülung oder ein Conditioner über das Haar. Auch die Ohrenhaare müssen regelmässig gezupft werden. Durch das Entfernen der Haare im Gehörgang ist die Belüftung wieder optimal und es kommt seltener zu Ohrenproblemen. Natürlich darf man den kleinen Liebling auch in einen Hundesalon bringen.

Spazieren mit dem Shi Tzu „Inschy“

Der Shih Tzu ist ein gemütlicher und neugieriger Hund. Meine Inschy liebt Spaziergänge und vor allem beobachtet sie sehr gerne. Auf so einem Ausflug entdeckt man immer etwas. Leute, Vögel, Hunde und vor allem Katzen, die ab und zu mit uns auch einen Spaziergang unternehmen. Shih Tzus sind besonders empfindlich gegenüber hohen Temperaturen, man sollte immer darauf achten, dass der Hund nicht überhitzt oder gar einen Hitzschlag bekommt.

Inschy ist und bleibt der Mittelpunkt in unserer Familie. Sie ist unser Sonnenschein und bringt uns jeden Tag viel Freude.

Bilder: © Andrea Jäggi / petcenter.ch. All Rights Reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.