Hunderasse: English Beagle

Hunderasse: English Beagle

Der aus England stammende Beagle ist ein sehr lauffreudiger Begleiter mit einer hervorragenden Nase. Bis ins 20. Jahrhundert wurde er speziell für die selbstständige Treibjagd auf Feldhasen und Wildkaninchen gezüchtet und eingesetzt.

Wesen und Charakter des Beagles

Sein Wesen ist liebenswürdig und aufgeweckt. Anzeichen von Angriffslust oder Ängstlichkeit findet man bei ihm nicht. Beagle sind absolute Rudeltiere und benötigen die Gesellschaft anderer Hunde oder die von vertrauten Menschen. Da diese Hunderasse hauptsächlich für die Jagd in der Meute gezüchtet wurde, braucht der Beagle viel Auslauf und Bewegung. Sie sind von Natur aus wasserfreudige Vierbeiner.

Der English Beagle frisst für sein Leben gerne. Um kein verfressener «Staubsauger» zu werden, der alles frisst, was ihm vor die Nase kommt, braucht er eine feste Hand und viel Geduld bei der Aufzucht und Erziehung.

Aktivitäten mit dem English Beagle

Der Beagle ist ein anspruchsvoller Hund, weshalb sein Halter viel Erfahrung mit Hunden haben sollte.

Für seinen Drang nach Beschäftigung vor allen für die Nase sind Suchspiele wie das Verstecken von Leckerlis in der Wohnung sehr beliebt. Lange Spaziergänge und regelmässiger Kontakt zu anderen Hunden sind für diese Hunderasse sehr wichtig.

Der Instinkt zur Jagd ist noch heute sehr dominant. Mit nur wenigen Beagle kann man auch ohne Leine im Wald oder auf den Wiesen spazieren gehen. Oft nimmt der Beagle dann plötzlich die Spur auf und geht ihr auch selbstständig und stur nach. Ohne die richtige Erziehung nützen in diesem Fall alle Rufe und Kommandos nichts.

English Beagle beim Spielen mit einem Hundeball

Rassenmerkmale des Beagles

Man zählt den Beagle zur Hound group (Gruppe der Hounds). Mit der Hound group sind im Englischen die Hunderassen gemeint, deren Ursprung auf die Jagd allgemein zurückgeht, also z.B. auch Windhunde. Zu der Gruppe der Hounds gehören auch die Foxhounds, Bassets, Harrier, Bloodhound usw.

Beagle jagen hauptsächlich in der Meute und werden zu Fuss geführt, im Gegensatz zu den Foxhounds, die überwiegend zu Pferd auf der Fuchsjagd begleitet werden. Daher wurden die Beagles früher auch als die «Treibhunde der armen Leute» bezeichnet. Der Ursprung dieser Hunderassen wird teilweise in Frankreich im Bereich der Normandie vermutet.

NameEnglish Beagle
AlterBis 13 Jahre
Gewicht18-27 kg
HerkunftGrossbritannien
Farbenalle Laufhundfarben
FCI Gruppe 6, Nr. 1Laufhunde, Schweisshunde und verwandte Rassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.