Wandern mit Hund: Wysse See

Wandern mit Hund: Wysse See

Auch im Kanton Wallis waren wir mit unseren Hunden unterwegs. Auf unserer Rundwanderung waren wir beim schönen Wysse See und gingen dann weiter zur Torrentalp. Für dich haben wir unseren Ausflug dokumentiert. 

Bei unserer rund 5-stündigen Rundwanderung mit Hund starteten wir bei der Gondelstation Flaschen auf 1540m und machten eine Tour via Wysse See und Torrentalp. Die Wanderung kann auch in entgegengesetzter Richtung gemacht werden:

Flaschen 1540m (Start) – Rinderhütte 2350m – Schnydi – Wysse See 2337m – Galm 2231m – Oberu 2029m – Chermignon 1929 m – Torrentalp 1928 m (Mittelstation Gondelbahn) – Flaschen (Ziel)

Wanderroute Wysse See

Wir haben die Wanderung im Sommer gemacht, Schatten gibt es in dieser Jahreszeit nur im unteren Teilstück. Wir waren fast alleine unterwegs, auf der ganzen Wanderung trafen wir etwa 10 Wanderer und einen Hund. Gutes Schuhwerk ist erforderlich. Wasser für die Hunde, Proviant und Getränke gehören in den Rucksack, da es erst in der Mittelstation wieder ein Restaurant hat. Unterwegs hat es keine Brätelstellen!

Am Vormittag starten wir bei der Talstation Flaschen. Mit den 4-er Gondeln fahren wir gemütlich zur Rinderhütte. Hunde können kostenlos mitreisen. Bei der Mittelstation bleiben wir sitzen (Achtung: die Türen öffnen – halte deinen Hund fest). Innerhalb von 10-15 Minuten kommen wir auf der „Rinderhütte“ (Endstation) an.

Der Wegbeschilderung folgend halten wir uns an die Wegweiser Schnydi und folgen dem 1-Mann-Pfad. Der Verlauf ist leicht aufwärts – gerade. Wunderschöne Weitsicht, farbenfrohe Alpenlandschaft und mit ein wenig Glück ein paar Murmeltiere erwarten dich hier.

Auf dem Schnydi

Auf der Schnydi kann man rechts auf den Aussichtspunkt Horlini 2551m vorlaufen, wo man eine atemberaubende Aussicht geniesst. Wir entscheiden uns direkt zum Wysse See weiterzugehen. Leicht runter laufend, mit dem Restipass im Blick, kommen wir nach 2 Stunden wandern beim Wysse See an. Je nach Wetter und Jahreszeit ist die Grösse des Sees unterschiedlich.

Hier verpflegen wir uns mit einem Hörnlisalat und Brot, gönnen uns ein kühles Getränk und geniessen die Alpenlandschaft. Unsere Hunde machen mehr oder weniger keine Pause und baden lieber im See. Hier ist die erste Möglichkeit für die Hunde zu trinken (abgesehen vom Wasser, welches wir dabei haben).

Nun halten wir uns rechts Richtung Galm. Auf einem breiten Naturweg laufen wir talwärts, passieren Galm, um von da auf einer Teer-Strasse weiter zu laufen. Achtung: Hier kommt einem auch einmal ein Auto entgegen. Nachdem wir Oberu passiert haben, biegen wir rechts auf einen schmalen steilen Pfad Richtung Chermignon. Eingangs Chemignon steht ein erster Brunner mit kühlem Wasser. Weiter geht es Richtung Torrentalp durch die Wälder rauf und runter, an Kühen vorbei.

Zurück zur Station Flaschen

Wir duchqueren die Häuser von der Torrentalp und laufen auf der Teerstrasse etwa noch 5 Minuten zur Mittelstation der Gondel. Hier kann man im Restaurant Briand oder Alpengruss eine Erfrischung einnehmen und auf der Terrasse die wunderschöne Aussicht geniessen. Wir entscheiden uns hier die Gondel zu nehmen statt runter zu laufen. Nach einer kurzen Fahrt befinden wir uns wieder am Ausgangspunkt, der Gondelstation Flaschen.

Im Restaurant-Hotel Flaschen setzen wir uns auf die Terrasse und geniessen eine wunderbares z’Nacht. Hier wird echt lecker gekocht. Nebst Walliser Spezialitäten gibt es hier auch selbstgemachte Glace z.B. Sauerrahm-Glace oder zu einem Tomaten-Mozzarella-Salat ein Basilikum-Glace. E guete. 

Bilder: © Petcenter.ch AG. All Rights Reserved.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.