Hundezucht: Die Trächtigkeit der Hündin

Hundezucht: Die Trächtigkeit der Hündin

Die Zuchtstätte „Berger Blanc du Jura“ züchtet seit rund 5 Jahren reinrassige Weisse Schweizer Schäferhunde (Berger Blanc Suisse). Wir begleiten die Züchter in den nächsten Wochen bei ihrem 5. Wurf. Nach dem Decken der Hündin dreht sich nun alles um die Trächtigkeit der Hündin und die Vorbereitungen für die Geburt der Welpen.

„Nach dem Deckakt ist Warten angesagt. Drei Wochen nach dem ersten Deckakt können jeweils einige Anzeichen auf eine erfolgreiche Verpaarung hinweisen:

  • Die Hündin frisst ab dem 20. Tag für einige Tag gar nichts mehr oder nur noch wenig.
  • Die Hündin wird sehr anhänglich.
  • Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab.

All diese Anzeichen waren auch bei Cayjoon zu sehen. Wir erwarten Welpen! Also erhöhen wir ab der 4. Woche die Proteinzufuhr. Dazu ist Welpenfutter bestens geeignet, achten Sie aber darauf, dass Sie die Hündin nicht überfüttern.“

Die Ultraschall-Untersuchung mit 4 Wochen

„Mit 4 Wochen ist ein guter Zeitpunkt, um die Trächtigkeit der Hündin mit einer Ultraschall-Untersuchung zu bestätigen. Wir greifen auf diese Möglichkeit nach den ersten 4 Wochen zurück, wenn wir das Gefühl haben, dass die Hündin nicht trächtig ist oder Probleme auftauchen. Da der Ultraschall ungenau ist und man die Anzahl Welpen zu diesem Zeitpunkt nur schwer feststellen kann, bevorzugen wir das Röntgen etwa eine Woche vor der Geburt.“

Ultraschall Bild bei der Trächtigkeit der Hündin Looana
Ultraschallbild unserer anderen Hündin Looana bei ihrem letzten Wurf

Woche 7 und 8 der Trächtigkeit der Hündin

„In der 7. Woche messen wir bei Cayjoon täglich die Temperatur und schreiben uns die Werte auf. Bei ihr messen wir 37,9 Grad. Diese brauchen wir als Vergleich gegen Ende der Trächtigkeit, wenn die Temperatur zuerst sinkt und dann wieder ansteigen wird. Idealerweise stellen Sie jetzt auch die Wurfbox auf, damit sich die Hündin schon daran gewöhnen kann. Überlegen Sie sich gut, wo Sie diese aufstellen wollen. Es sollte ein Ort sein, der nicht allzu vielem Tumult ausgesetzt ist. Weiterhin sollten Sie bei der Wurfbox auf folgende Faktoren achten:

  • Passende Grösse für die Hündin und die kommenden Welpen
  • Sauberkeit und einfache Reinigung
  • Inklusive Welpenschutz-Rand
  • Mit einfachem Einstieg für die Hündin, jedoch immer noch genügend hoch, damit die Welpen auch mit 3 Wochen noch nicht darüber klettern können.
  • Mit Decken und diversen Tüchern (Leintuch, Frotee-Tuch) auslegen, welche Waschmaschinen-tauglich sind.

Wurfboxen können Sie sich fixfertig kaufen oder auch selber zimmern. So oder so achten Sie darauf, dass man diese einfach wieder zusammenfalten oder zerlegen kann, damit sie bis zum nächsten Wurf einfach zu verstauen ist und nicht zu viel Platz einnimmt.“

„Auch nach 7 Wochen geniesst Cayjoon immer noch die täglichen Spaziergänge und die Kopfarbeit. Wir schauen aber darauf, dass sie nicht mehr allzu wild mit unserer zweiten Hündin Looana rumtollt und auch unser Agility-Training hat nun Pause. Ab der 8. Woche sind die Welpen gut zu spüren und der eine oder andere Fusstritt wird auch schon ausgeteilt….es ist jedes Mal wieder ein toller Moment, wenn man die Kleinen spürt.“

Das Röntgen der trächtigen Hündin

„Das Röntgen ist gemäss unserem Tierarzt ab dem 51. Tag möglich, idealerweise etwa eine Woche vor dem erwarteten Geburtstermin. Damit wir wissen, wieviele Welpen es sein werden und ob alle gut entwickelt sind, machen wir jeweils eine Röntgenaufnahme bei unserem Tierarzt und informieren ihn auch gleich über den errechneten Geburtstermin. Für uns ist das Röntgen eine Sicherheit, einerseits um zu sehen, was uns erwartet und andererseits um zum Beispiel bei einem Wehenstopp bei der Geburt zu wissen, ob alle Welpen auf der Welt sind oder wir mit dem Tierarzt Kontakt aufnehmen müssen, weil die Geburt noch nicht abgeschlossen ist, sprich noch Welpen drin sind. Auf den Röntgen-Tag sind wir immer sehr gespannt. Am 12. April 2017 ist es bei Cayjoon soweit. Cayjoon hatte vorher 27kg gewogen, jetzt sind es 34,6 kg. Nach dem Wiegen geht es mit röntgen weiter…wir verraten aber noch nicht, wie viele es werden.“

Röntgenaufnahmen von Looana bei ihrem letzten Wurf
Röntgenaufnahme von Looana bei ihrem letzten Wurf

„Zwischen dem 58. und 63. Tag erwarten wir den Nachwuchs. Wir messen ab dem 57. Tag täglich die Temperatur und vergleichen sie mit den Messungen von der Woche 7. Wenn die Körpertemperatur um ca. 1,5 bis 2 Grad fällt, werden die Welpen innert 6-24 Stunden geboren. Es geht los, wenn die Körpertemperatur wieder ansteigt.“

Parasitenschutz bei einer trächtigen Hündin

„Auch während der Trächtigkeit, müssen Sie Ihre Hündin vor Parasiten, insbesondere Zecken, schützen. Sprechen Sie sich mit Ihrem Tierarzt ab, welche Produkte erlaubt sind. Ich persönlich verzichte in dieser Zeit auf „chemische“ Produkte und schütze Cayjoon mit Kokosöl, welches ins Fell eingestrichen wird.“

Weitere Vorbereitung vor der Geburt der Welpen

Neben einer Wurfbox gibt es noch etliche weitere Dinge zu beschaffen:

  • eine Waage
  • Tücher, Leintücher (zB. jade.ch), Decken (zB. petcenter.ch), Frottee-Tücher
  • Thermometer
  • Halsbänder in 12 verschiedenen Farben und 2 Grössen. Da diese bei unseren Welpen in der ersten Woche zu gross sind, verwenden wir jeweils farbige Haargummis
  • Gewichts- und Geburtstabelle (Excell-Tabelle)
  • Bettflasche, Wärmelampe (Birne ist seperat zu kaufen), Wärmekissen
  • Notfallapotheke (zB. Homoöpathie), Gazen, Betadine, Klemme
  • Schere
  • Desinfektionsmittel für Hände und Gegenstände
  • Wäschekorb, wo Sie die Welpen rein legen können, wenn Sie die Wurfbox reinigen wollen.
  • Transportbox – wenn es zum Tierarzt geht.
  • Tierarzt informieren
  • Je nachdem eine helfende Hand (Hilfsperson, Hebamme für Hunde) für die Geburt organisieren/anfragen.

Das nächste Mal dreht sich alles um die Geburt der Welpen von Cayjoon. Schauen Sie also wieder auf unserem Blog vorbei und folgen Sie uns auf Facebook, um auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Information zur Zuchtstätte „Berger Blanc du Jura“ erhalten Sie auf ihrer Website.

Bilder: © petcenter.ch. All Rights Reserved.

One thought on “Hundezucht: Die Trächtigkeit der Hündin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.